Erster DM-Titel in 2019 für Michael Finkenstaedt

Michael Finkenstaedt siegt bei den Deutschen Meisterschaften über die Ultralangstrecke am Ohorner Steinberg in der Westlausitz. Bei einer Laufzeit von 77:50 verwies Michael den starken Nils Schmiedeberg in einem engen Rennen um 41 Sekunden auf Platz 2. Nach dem Michael in den letzten Jahren bereits im Team für den OSC Hamburg gestartet ist, tritt er ab diesem Jahr auch im Einzel für den OSC an.

Michael blieb deutlich unter der Richtzeit von 90 – 105 Minuten für die Ultralang-Strecke. Die Laufzeiten in H21AL lagen dagegen deutlich über der Richtzeit von 120 – 135 Minuten. Hier zeigte Torben Timmermann seine Ausdauerqualitäten mit einem 4. Platz und einer Laufzeit von 2:49:23.

Zweimal Podest für den OSC in Lübeck

Am 31. März 2019 hatte die OL-Abteilung der Lübecker Turnerschaft bei strahlendem Sonnenschein zum City-OL nach Lübeck geladen. Auf der erst im Februar aktualisierten Karte wurden insgesamt drei attraktiv gestaltete Bahnen gelegt. Sie durchquerten die Wallanlagen, die westliche Altstadt sowie das Domviertel. Das Gelände war bestimmt durch den Stadtgraben mit seinen Brücken, der oft eine Routenwahl grob vorgab. Umso mehr galt es in den engen Gassen der Altstadt und des Domviertels den schnellsten Weg zu finden. Außerdem verlangten die steilen Hänge der Wallanlagen eine präzise Orientierung um nicht unnötige Höhenmeter zu laufen.

weiterlesen

Landesmeisterschaft Niedersachsen im Ultralang-OL

As a part of my preparation to Stockholm marathon in June and O-France in July I have to do long runs on Sundays, so that was a good opportunity to do both orienteering and run some more kilometres (although I would not call the event UltraLong – “just” 11,9 km in my group which resulted to 14,5km according to my watches, 300m climb).
Well organised (apart from too early drinking stations, I would appreciate it being positioned at later parts of the distance). Interesting distance, no too difficult technically, for the leg 12-13 one had to choice whether to run around or go straight ahead (I went straight ahead, to have some climb and not to be so boring). It took 1h52min for me with about 5 min for mistakes, otherwise it was just too slow speed – so “Schwarze Berge” are waiting for me or I will not survive O-France 🙂

 

3. Lauf OL-Winterserie Nord: Ergebnisse

Den dritten Lauf der Winterlaufserie Nord richtet am 10. Februar der SC Klecken auf der OL-Karte „Sunder“(OL-Karte des Hamburg-OL von 2018 aus). Karte und Bahnlegung: Uwe und Barbara Dresel. Ausschreibung

Tief Uwe ärgert den Bahnleger Uwe Dresel

Das Regentief Uwe machte den 3. Lauf zu einer feuchten Angelegenheit. Die Ausrichter wurden „durchgeweicht“ und viele Schneisen und Wege verwandelten sich in Schlammspuren. Mehr als 65 Teilnehmer liessen sich nicht abhalten und waren am Start. Einige jugendliche Newcomer kämpften sich mit guter Laune über zwei Bahnen.

Bis zu 4 Bahnen konnten auf der Karte „Sunder“ in eiszeitlich geformtem Gelände mit teilweise eingeschränkter Sicht und Belaufbarkeit gelaufen werden. Auf allen vier Bahnen lief Silvia Nolte vom TSV Nusse und auf drei der vier Bahnen Paul Lützkendorf vom OSC Hamburg Bestzeiten.

Ergebnisse   Zwischenzeiten   Gesamtwertung Winterlaufserie Nord
Text: Uwe Dresel

2. Lauf OL-Winterserie Nord: Ergebnisse

Der zweite Lauf der Winterlaufserie Nord findet am 27. Januar auf neuer OL-Karte in Winsen/ Luhe statt. Karte und Bahnlegung: Carsten Bockelmann. Ausschreibung

Norddeutsche Orientierungsläufer zum Trainingslauf in der Innenstadt von Winsen

Knapp 50 Teilnehmer konnten Kreisfachwart Jonas Dresel vom SC Klecken und Ausrichter Carsten Bockelmann vom OSC Hamburg begrüßen. Zu absolvieren waren bis zu 4 Bahnen mit unterschiedlichen Anspruchsniveaus, um auch jüngeren Sportlern und Einsteigern ein Training zu ermöglichen. Wer alle Läufe absolvierte, kam auf ca. 8 km Luftlinie.

Unerwartet kam für viele Läufer die Sperrung des Durchgangs bei der St. Marien-Kirche, die kurzfristig nicht mehr in der Karte eingearbeitet werden konnte. Grundlage für das Training war eine detailreiche Karte, welche Carsten Bockelmann im Rahmen eines Projektes des Luhe-Gymnasium mit der Stadt Winsen (Stadtmarketing) zeichnete. Sieger in allen vier Läufen waren Theresia Meißner vom MTV Seesen und Christian Teich vom OSC  Hamburg. Ergebnisse   

Als zusätzlichen “Bonbon” wurde noch ein Trainingslauf im Eckermannpark angeboten. Hier  wurde vor 2 Jahren mit Unterstützung des Round Table Winsen ein sogenanntes Festpostennetz, ebenfalls im Rahmen eines Projektes mit dem Luhe Gymnasium, eingerichtet.

Text: Carsten Bockelmann, Foto: Karsten Schaar

Silvester-OL 2018 – Ergebnisse

Der SC Klecken hat für den traditionellen Silvester-OL ein neues OL-Gelände kartiert: „Wilhelmsburger Inselpark“, ehemaliges Gelände der Internationalene Gartenschau und Bauausstellung 2013. Die Nutzung wurde durch den ParkSportInsel e.V. unterstützt. Die neue OL-Karte wurde als Sprint-OL-Karte aufgenommen. Die vier Strecken waren abwechslungsreich mit Routenwahlen und feinen Posten in Park und- Spielplatzgelände.

Bei mildem Silvester-Wetter liefen über 100 Teilnehmer rund 250 Bahnen – sowohl leistungsorientierte Läufer wie auch Breitensportler aus Hamburg und Umgebung. Die Organisatoren waren mit der Nachmeldungen und Ausgabe von knapp 30 Leihchips am Lauftag voll gefordert. Wie immer beim Silvester-OL gab es hinterher Berliner Ballen und selbst gemachten Punsch.

Bei den Damen ist Theresia Meißner, MTV Seesen auf allen 4 Bahnen am schnellsten und bei den Herren Christian Teich, OSC Hamburg auf 3 von 4 Bahnen.

Silvester OL Ergebnisse
Silvester OL Ergebnisse Zwischenzeiten

Fotos: Uwe Dresel

Heide-OL 16. Dez 2018

Der SC Klecken richtete zum 6. Mal den „Heide-OL“ im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide aus. Daher Routenwahl nur über Wege und Bahnen im Ultralang-Format von 6,1 – 14,6 km. Die topografische Karte wurde mit Hilfe von OCAD leicht korrigiert und im Maßstab 1:15 000 gedruckt. Bei bestem Winterwetter (trocken, minus 1 Grad) wurde eine tolle Kombination aus langem Ausdauertraining mit Karte und Naturerlebnis geboten. Teilnehmer vom SC Klecken und einigen Gästen aus Hamburg und Schleswig-Holstein.

Schnellste Teilnehmer (keine detaillierte Ergebnisliste):
Lennart Weckeck/Patrick Dresel, SC Klecken, 14,6 km 100 min.
Michael Schwien, SC Klecken, 11,8 km 84 min
Claudia Behling/ Arne Feddersen, Hamburg, 6,1 km 49 min

Text und Fotos: Uwe Dresel

4. Lauf OL-Sommerserie Nord: 17. Juli

Ergebnisse   Zwischenzeiten
Gesamtwertung nach vier von sechs Läufen. Weiter geht es mit dem 5. Lauf am 4. September in Altona. Fotos: Carsten Bockelmann

Der vierte Lauf der OL-Sommerserie Nord findet am 17. Juli in Ochsenzoll statt. Gelaufen wird auf der neuen Karte „Ochsenzoll“, Massstab 1:4.000. Postenkontrolle mit Sportident. Es werden diesmal drei Bahnen angeboten. Bahnlegung: Jörg Höfer und Olaf Hey.

Bahndaten:
– Bahn 1 ca. 3,3 km Luftlinie, ca. 4,6 km tatsächliche Laufstrecke
– Bahn 2 ca. 2,4 km Luftlinie, ca. 3,3 km tatsächliche Laufstrecke
– Bahn 3 ca. 1,5 km Luftlinie, ca. 2,0 km tatsächliche Laufstrecke für Kinder bis 12 Jahre

weiterlesen