Silvester-OL 2018

Der SC Klecken hat für den traditionellen Silvester-OL ein neues OL-Gelände kartiert: „Wilhelmsburger Inselpark“, ehemaliges Gelände der Internationalene Gartenschau und Bauausstellung 2013. Die Nutzung wurde durch den ParkSportInsel e.V. unterstützt. Die neue OL-Karte wurde als Sprint-OL-Karte aufgenommen. Die vier Strecken waren abwechslungsreich mit Routenwahlen und feinen Posten in Park und- Spielplatzgelände.

Bei mildem Silvester-Wetter liefen über 100 Teilnehmer rund 250 Bahnen – sowohl leistungsorientierte Läufer wie auch Breitensportler aus Hamburg und Umgebung. Die Organisatoren waren mit der Nachmeldungen und Ausgabe von knapp 30 Leihchips am Lauftag voll gefordert. Wie immer beim Silvester-OL gab es hinterher Berliner Ballen und selbst gemachten Punsch.

Bei den Damen ist Theresia Meißner, MTV Seesen auf allen 4 Bahnen am schnellsten und bei den Herren Christian Teich, OSC Hamburg auf 3 von 4 Bahnen.

Silvester OL Ergebnisse
Silvester OL Ergebnisse Zwischenzeiten

Fotos: Uwe Dresel

Heide-OL 16. Dez 2018

Der SC Klecken richtete zum 6. Mal den „Heide-OL“ im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide aus. Daher Routenwahl nur über Wege und Bahnen im Ultralang-Format von 6,1 – 14,6 km. Die topografische Karte wurde mit Hilfe von OCAD leicht korrigiert und im Maßstab 1:15 000 gedruckt. Bei bestem Winterwetter (trocken, minus 1 Grad) wurde eine tolle Kombination aus langem Ausdauertraining mit Karte und Naturerlebnis geboten. Teilnehmer vom SC Klecken und einigen Gästen aus Hamburg und Schleswig-Holstein.

Schnellste Teilnehmer (keine detaillierte Ergebnisliste):
Lennart Weckeck/Patrick Dresel, SC Klecken, 14,6 km 100 min.
Michael Schwien, SC Klecken, 11,8 km 84 min
Claudia Behling/ Arne Feddersen, Hamburg, 6,1 km 49 min

Text und Fotos: Uwe Dresel

OL-Planung 2019

Auftakt der Saison 2019 ist dann der traditionelle Silvester-OL des SC Klecken am 31. Dezember 2018, gleichzeitig erster Lauf der Winterlaufserie Nord. Bis März folgen drei weitere Trainingsläufe des OSC Hamburg und SC Klecken.

Der Silvester-OL 2018 findet auf dem Gelände der Internationalen Gartenausstellung 2013 (IGS) in Hamburg-Wilhelmsburg statt. Das Gelände wurde nach der IGS in den Wilhelmsburger Inselpark umgewandelt. Gartenanlagen, Wiesen und Seen sowie interessante Spiel- und Sportanlagen laden zu vielen Freizeit- und Sport-Aktivitäten ein. Auch Orientierungsläufer kommen voll auf ihre Kosten.

Zusätzlich werden wir wieder eine Sommerlaufserie Nord 2019 mit insgesamt sechs Läufen auf die Beine stellen.

Das Highlight der der norddeutschen OL-Saison – der Hamburg-OL mit dem Hamburg-Sprint des OSC Hamburg (Lauf der Deutschen Park Tour mit Wertungsfaktor 1,1)  – ist für das Wochenende vom 16. – 18. August 2019 geplant. OL-Termine Schleswig-Holstein OL-Termine Niedersachsen

Zum Vormerken: Die Jahreshauptversammlung des OSC Hamburg wird am Freitag, 5. April 2019 stattfinden.

6. Lauf OL-Sommerserie Nord: 2. Oktober

Der 6. Lauf im Jenischpark war Abschluss der ersten OL-Sommerserie Nord. Sieger des letzten Laufes und Gesamtsieger wurden Theresia Meißner und Jan Felix Topp. Die Gesamtwertung auf der kürzeren Strecke gewannen Antje Sobczak und Sergey Yakubov.    Gesamtwertung    Ergebnisse   Fotos: Carsten Bockelmann

Der sechste Lauf der OL-Sommerserie Nord findet am 2. Oktober auf der neuen und erstmalig für OL genutzten Karte „Jenischpark“ statt (Maßstab 1:4.000, Äquidistanz 2m). Bahn 1: schwierige Orientierung, 3 – 4 km, Bahn 2: mittelschwierig, 2 – 3 km, Niveau DH-14. Bahnlegung: Torben Timmermann. Gestartet wird zwischen 17:30 und 18:30 Uhr in freier Reihenfolge, Zielschluss 19:00 Uhr. Gelaufen wird mit SportIdent, SI Air ist aktiviert.

weiterlesen

Deutscher Staffelmeister in H145

Martin Nolte, Michael Finkenstaedt, Christian Stamer (v.l.)

H145-Staffel wird Deutscher Meister, zum dritten Mal in Serie. Und wieder war es eine „enge Kiste“, die Michael Finkenstaedt auf der Schlussstrecke für den OSC Hamburg entschied. Martin Nolte als Startläufer und Christian Stamer als zweiter Läufer zeigten überzeugende Leistungen und waren jeweils als Drittplatzierte mit höchstens 90 Sekunden Rückstand immer in engem Kontakt zur Spitze, und lieferten so eine ideale Vorlage für Michael. HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE.

Unsere erste H19-Staffel erreichte einen guten 6. Platz. Hier riss der Kontakt zur Spitze bzw. den Medaillenplätzen relativ früh ab. Mit einer sehr starken Schlussstrecke konnte der 6. Platz gesichert werden. Glückwünsche an Jan Felix, Paul und Christian.

Am gleichen Wochenende wurden auch die Deutschen Bestenkämpfe im Mannschafts-OL ausgetragen. Für das H145-Team wurde es in derselben Besetzung mit Martin, Christian und Michael ein dritter Platz. Für eine faustdicke Überraschung sorgte unser „nominell“ zweites H19-Team mit Paul, Torben und Tim, die einen 4. Platz erreichten. Erneut Glückwünsche zu den tollen Leistungen.

weiterlesen

5. Lauf OL-Sommerserie Nord: 4. September

5. Lauf OL-Sommerserie Nord 2018_Ergebnisse

Gesamtwertung nach fünf von sechs Läufen (mit vier Läufen in der Wertung). Bei den Damen stehen die Sieger in der Gesamtwertung bereits fest: Theresia Meißner (Bahn 1) mit der Idealpunktzahl 400 und Antje Sobczak (Bahn 2). Bei den Herren fällt die Entscheidung beim sechsten Lauf zwischen Jan Felix Topp, Arne Schröder und Christian Teich.

Der fünfte Lauf der OL-Sommerserie Nord findet am 4. September auf der nach Westen erweiterten OL-Karte „Altonaer Balkon“ statt (Maßstab 1:5.000, Äquidistanz 5m). Bahn 1: schwierige Orientierung, 3 – 4 km, Bahn 2: mittelschwierig, 2 – 3 km, Niveau DH-14. Bahnlegung: Axel Entrup. Gestartet wird zwischen 18:00 und 19:00 Uhr in freier Reihenfolge, Zielschluss 20:00 Uhr.

weiterlesen

Hamburg-OL 2018 – auf Postenjagd am Fuße der Elbphilharmonie

Wann hat man schon einmal die Gelegenheit am Fuße der Elbphilharmonie quer durch die HafenCity auf Postenjagd zu gehen? Die Ausrichter des OSC Hamburg haben sich für den diesjährigen Doppelsprint im Rahmen des Hamburger-OL-Wochenendes 2018 für das Gelände der HafenCity und der angrenzenden Speicherstadt entschieden. Das  Hamburger-OL-Wochenende hat inzwischen seinen festen Platz im Veranstaltungskalender der Norddeutschen Orientierungsläufer gefunden, so dass sich an diesem Samstag über 270 Orientierungsläufer (davon 60 Starter aus Skandinavien) auf den Weg nach Hamburg gemacht haben.

Während bis Mitte letzter Woche selbst in Norddeutschland tropische Temperaturen vorherrschten, zog pünktlich zum OL-Wochenende das typische Hamburger Schmuddelwetter auf, welches uns leider bereits in den letzten Jahren bei der Veranstaltung heimgesucht hat. Teilweise kräftige Schauer und ein steife Brise erschwerten zusätzlich die gestellten Orientierungsaufgaben.

Es wurde in einer Gesamtwertung über zwei Sprintläufe um Punkte für die Deutsche Parktour gelaufen. Die Bahnleger Christian Teich und Jan Felix Topp hatten sich interessante Postenverbindungen nahe am und teilweise auf dem Wasser der Elbe ausgedacht. Aufgrund der Auflagen der Genehmigungsbehörden und der teilweise stärker befahrenden Straßen waren einige Straßen nur an bestimmten Stellen zu über- oder unterqueren. Obwohl hierauf in den Informationen hingewiesen wurden, mussten leider einige Disqualifikationen ausgesprochen werden, da die Teilnehmer Sperrgebiete missachteten.

Durch die gesperrten Straßen entstanden andererseits interessante Routenwahlen, die an diesem Tage durch Birte Friedrichs (MTV Seesen) und Albert Mollén (Tjalve IF Norrköping) in den Kategorien D19 und H19 am besten gelöst worden sind. Mit Helmut Conrad (USV TU Dresden, H65-) und Michael Finkenstädt (OLV Uslar, H45-) konnten zwei amtierende Senioren-Weltmeisterim Sprint-OL ihre Klasse gewinnen.

Abgerundet wurde das Hamburger-OL-Wochenende durch einen Prolog am Freitagabend und den Niedersächsischen Meisterschaften über die Mitteldistanz am Sonntag. Beide Veranstaltungen wurden durch den SC Klecken ausgerichtet, so dass die Teilnehmer die Möglichkeit zu vier Läufen an einem Wochenende hatten.

Ergebnisse zu allen Veranstaltungen unter: https://www.hamburg-ol.de/de/ergebnisarchiv

Hamburg-OL 2018 vom 10.-12. August

Die Vorbereitungen zum HAMBURG-OL 2018 laufen. Die Ausschreibung ist veröffentlicht. Euch erwarten am 10.-12. August drei interessante Wettkämpfe am Elbstrand, in der Hamburger Hafen-City und Speicherstadt sowie in einem Endmoränengebiet südlich der Stadt. Alle Wettkämpfe sind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Vorbericht von Torben … 273 Teilnehmer … neuer Melderekord für den Hamburg-Sprint 🙂   Über 120 Starter beim Prolog am Freitag und fast 300 Starter über die Mitteldistanz in Klecken am Sonntag.

Ein erfolgreicher Hamburg-OL 2018 liegt hinter uns. Viele Vereinsmitglieder waren als Helfer im Einsatz. Ohne eure Hilfe könnten wir einen solchen Lauf nicht ausrichten. Vielen Dank für eure tatkräftige Unterstützung – es haben alle klasse mit angepackt!  Die neuen Funktionsshirts sehen super bei euch aus, wie bei Jan Felix bei der Postenkontrolle für den zweiten Lauf.

Und nebenbei gab es vier erste Plätze:
Hamburg Sprint 1. H45 Michael Finkenstaedt;
Kleckener Sommer-OL: 1. H21 Christian Teich, 1. H45 Michael Finkenstaedt, 1. H55 Jörg Höfer.
Fotos: Carsten Bockelmann

 

Impressionen vom Prolog am Freitagabend (Fotos: Lennart Gooß)

4. Lauf OL-Sommerserie Nord: 17. Juli

Ergebnisse   Zwischenzeiten
Gesamtwertung nach vier von sechs Läufen. Weiter geht es mit dem 5. Lauf am 4. September in Altona. Fotos: Carsten Bockelmann

Der vierte Lauf der OL-Sommerserie Nord findet am 17. Juli in Ochsenzoll statt. Gelaufen wird auf der neuen Karte „Ochsenzoll“, Massstab 1:4.000. Postenkontrolle mit Sportident. Es werden diesmal drei Bahnen angeboten. Bahnlegung: Jörg Höfer und Olaf Hey.

Bahndaten:
– Bahn 1 ca. 3,3 km Luftlinie, ca. 4,6 km tatsächliche Laufstrecke
– Bahn 2 ca. 2,4 km Luftlinie, ca. 3,3 km tatsächliche Laufstrecke
– Bahn 3 ca. 1,5 km Luftlinie, ca. 2,0 km tatsächliche Laufstrecke für Kinder bis 12 Jahre

weiterlesen