Deutsche Parktour erneut zu Gast in Hamburg

Der OSC Hamburg hat für den Sprint-OL im Rahmen des diesjährigen Hamburg-OLs eine neue Karte in und um das Klinikum Ochsenzoll aufgenommen. Das Hamburger-OL-W ochenende hat in den letzten Jahren seinen festen Platz im OL-Terminkalender gefunden, so dass es bei der Punktevergabe den 1,1-fachen Faktor bei der Deutschen Parktour Wertung gab. Insgesamt haben rund 220 Teilnehmer aus dem In- und Ausland den Weg in den Hamburger Norden gefunden.

Es wurde in einer Gesamtwertung über zwei Sprintläufe gelaufen. Christian Teich hat auf dem Gelände der Asklepios Klinik Ochsenzoll interessante Strecken gelegt. Leider wurden durch die Läufer diverse Sperrgebiete missachtet, so dass unerwartet viele Disqualifikationen ausgesprochen werden mussten.

Johanna Börjesson Eriksson (Malungs OK Skogsmårdarna) konnte mit einem Vorsprung von 2:55 Minuten die D19 vor Ann-Charlotte Spangenberg (TG 1860 Münden) gewinnen. In der H19 siegte Marvin Goericke (Berliner TSC) mit einem Abstand von 43 Sekunden vor Philipp Müller (Post SV Dresden).

Abgerundet wurde das Hamburger-OL-Wochenende durch einen Prolog am Freitagabend und den Niedersächsischen Meisterschaften über die Mitteldistanz am Sonntag. Beide Veranstaltungen wurden durch den SC Klecken ausgerichtet, so dass die Teilnehmer die Möglichkeit zu vier Läufen an einem Wochenende hatten.

 

Ergebnisse: https://www.hamburg-ol.de/de/ergebnisarchiv

Text: Torben Timmermann
Foto: Carsten Bockelmann

 

5. Lauf OL-Sommerserie Nord: 16. Aug 2019

Weitere Informationen

Der fünfte Lauf der OL-Sommerserie Nord 2019 findet am Freitag 16. August im Alstervorland statt (gleichzeitig Prolog des Hamburg-OL 2019).

Das Alstervorland ist ein flacher Park am Rande der Außenalster. Es ist eines der beliebtesten Gebiete für Sport und Freizeitaktivitäten in Hamburg. Das Laufgelände besteht überwiegend aus gut belaufbaren Wiesenflächen mit einzelnen Bäumen und Baumgruppen sowie vielen Wegen. Bei schönem Wetter ist mit vielen Besuchern zu rechnen. Sprint-OL-Karte „Alstervorland“, Maßstab 1:5.000, Äquidistanz 2 m, Stand Juni 2019. Bahnlegung Jonas und Patrick Dresel. Bahnen A ca. 4,5 km und B ca. 3,0 km (die Bahnen sind ähnlich es wird empfohlen, nur eine Bahn zu laufen). Start zwischen 18.00 Uhr und 19.30 Uhr, freie Startfolge Zielschluss 20.30 Uhr (Sonnenuntergang).

Treffpunkt (WKZ) Parkplatz „Fährdamm“, Harvestehuder Weg. Koordinaten: 53.573480, 10.001367. Es gibt nur eine begrenzte Zahl von Parkplätzen mit Parkgebühren. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U1 bis „Hallerstraße“ (800 m zu Fuß), Bus 109 bis „Alsterchaussee“ (500 m), oder Alsterboote vom „Jungfernstieg“ bis “Fährdamm“.

Startgeld pro Person 5 Euro. Meldung bis Sonntag 4. August über O-Manager. Nur OSC- und SCK-Mitglieder können per Email an die übliche Adresse melden.

4. Lauf OL-Sommerserie Nord: Ergebnisse

Ergebnisse
Zwischenzeiten
Gesamtwertung

Der vierte Lauf der OL-Sommerserie Nord 2019 findet am Dienstag 16. Juli im Jenischpark statt. Die Belaufbarkeit auf den Wiesen des Landschaftsparks ist meist schwerer als im Stand 2018 der Karte erfasst. Viele Flächen wurden dieses Jahr nicht gemäht. In den Herbststürmen sind auch einige Einzelbäume abhanden gekommen. Bahn 1: mittelschwierige Orientierung, ca. 3,7 km, Bahn 2: einfache bis mittelschwierige Orientierung, ca. 2,5 km. Zur Postenkontrolle wird Sportident Air verwendet. Bahnlegung: Torben Timmermann und Moritz Walter. Gestartet wird zwischen 18 und 19 Uhr in freier Reihenfolge, Zielschluss 20 Uhr.

weiterlesen

3. Lauf OL-Sommerserie Nord: Ergebnisse

Ergebnisse
Zwischenzeiten
Gesamtwertung

Der dritte Lauf der OL-Sommerserie Nord 2019 findet am Donnerstag 13. Juni im Altonaer Volkspark statt. An diesem Tag sind wir Teil des Aktionstages „Hamburg in Bewegung“ und des „Active City Summer“.

Wir laufen rund um die Hamburger Arenen auf erweiterter und aktualisierter OL-Karte Volkspark (Maßstab  1:4.000 (!)). Bahn 1: mittelschwierige Orientierung, ca. 4 km, Bahn 2: einfache bis mittelschwierige Orientierung, ca. 3 km. Zur Postenkontrolle wird Sportident Air verwendet. Bahnlegung: Jörg Höfer und Olaf Hey. Gestartet wird zwischen 18 und 19 Uhr in freier Reihenfolge, Zielschluss 20 Uhr.

weiterlesen

OSC Hamburg auch 2019 bei der Jukola

Die weltgrösste Orientierungslaufstaffel zieht auch in diesem Jahr wieder Orientierungsläufer aus aller Welt nach Finnland. Über 20.000 Läufer werden am kommenden Wochenende in Kangasala südöstlich von Tampere erwartet, darunter auch sechs Läufer (plus eine externe Verstärkung) des OSC Hamburg.

Paul wird um 23 Uhr gemeinsam mit über 1.300 Startläufern das Rennen eröffnen – dieses Jahr von Startplatz 385 (entsprechend der Vorjahresplatzierung) aus. Die gesamte Jukola wird live übertragen – auf https://live.jukola.com lassen sich sowohl ein kostenpflichtiger HD-Stream der Fernsehproduktion mit englischen Kommentatoren als auch die jeweiligen Liveergebnisse ansehen.

Als weitere OSCler werden in diesem Jahr Tim, Jan Felix, Carsten R., Moritz, Theresia und als Gastläufer Jens Struckmann nach Finnland reisen.

Der Name „Jukola“ geht auf Aleksis Kivi, den finnischen Nationalschriftsteller aus dem 19. Jahrhundert, und sein Epos „Seitsemän veljestä“ (dt. „Die sieben Brüder“) zurück. Der nationale Charakter dieses Werks brachte die Initiatoren der Staffel auf die Idee. Der Name Venla stammt ebenfalls aus Kivis Roman. Venla war das angebetete Mädchen der Sieben Brüder. (Wikipedia)

Weitere Informationen zur Jukola: https://www.jukola.com/2019/

OSC Hamburg beim 24 Std.-OL

Am Wochenende machen sich einige Läufer des OSC Hamburgs nach Thüringen auf, um beim 24 Std.-OL in Trockenborn zu starten. In der Staffel tiborithmama starten mit Tim, Bodo, Theresia und Manuel 4 Mitglieder des OSC gemeinsam. Halb so viele Läufer des OSC sind in der Staffel Komaläufer mit Jan Felix und Carsten R. zu finden. Christian T. will mit seiner Staffel Legendary Sweatpack um den Sieg mitlaufen. Jonathan läuft für die Staffel CIOR TEAM Deutschland sowie Irina für Spaß im Wald. Axel steht zusammen mit den Kleckener Vereinskollegen für die Klecker Kletten an der Startlinie. In den Teams des 12 Std.-OL sind noch Paul (Helm ab Frau Mütze) und Uwe (Alt Aber Gut) vertreten.

Wir wünschen allen Teilnehmern des OSC Hamburgs viel Erfolg.

Weitere Informationen sind unter https://24h-ol.de/de/ zu finden.

 

2. Lauf OL-Sommerserie Nord: Ergebnisse

Regen überrascht die Starter beim 2. Lauf der OL-Sommerserie Nord

Der 2. Lauf der OL-Sommerserie sollte neben dem Laufen ein bisschen Sommerflair am Elbstrand bieten. Daher wurde auch der Start direkt auf den Strand in Övelgönne gelegt. Allerdings passte das Wetter nicht ganz zu dem Vorhaben. Am Mittag dreht plötzlich die Wettervorhersage und es setzte am Nachmittag Regen ein, der bis zum Ende der Veranstaltung anhielt. Dies hielt aber die ca. 25 Teilnehmer nicht davon ab, an den Start zu gehen. Sie wurden mit einigen Routenwahlen zwischen Elbstrand und Elbchaussee und Ausblicken auf den Hafen belohnt. Der nasse Sand kostete auch einige Sekunden. Dennoch lag die Bestzeit nah an den Ergebnissen des Prologs zum Hamburg OL 2018.

Der Ausrichter SC Klecken bot die gleichen Bahnen wie beim Prolog des Hamburg-OL 2018 an. Bei der Veranstaltung konnten wegen der vielfältigen Aufgaben keine Läufer des OSC Hamburg an den Start gehen. Zum Vergleich hier die Ergebnisse vom 10.08.2018

Ergebnisse
Gesamtwertung
Text und Fotos: Uwe Dresel

weiterlesen

Training mit OpenOrienteeringMap in Planten un Bloomen

Erstmals wurde das Vereinstraining auf Grundlage einer OpenOrienteeringMap durchgeführt. Gelaufen wurden im bisher nicht kartierten Gelände vom Erholungspark Planten und Bloom. Der Wetterschutz am Treffpunkt war nicht erforderlich, da trotz kühler Temperaturen die Sonnen lachte. Wer die beiden Hauptbahnen wählte, konnte den gesamten Park kennenlernen.

Auf Grund der starken Generalisierung der OpenStreetMaps, war natürlich die Frage, wie die Karten in Verbindung mit den fehlenden Posten bei den erfahrenen Mitgliedern ankommen würde. Die Resonanz war durchweg positiv. Das Format schließt die Lücke zwischen unserem Lauftreff und der Sommer-/Winterserien. In absehbarer Zeit soll ein weiterer Test stattfinden. Dann soll der Lauf einem Gebiet mit überwiegend Wohnbebauung stattfinden. Fotos findet Ihr hier.

Erster DM-Titel in 2019 für Michael Finkenstaedt

Michael Finkenstaedt siegt bei den Deutschen Meisterschaften über die Ultralangstrecke am Ohorner Steinberg in der Westlausitz. Bei einer Laufzeit von 77:50 verwies Michael den starken Nils Schmiedeberg in einem engen Rennen um 41 Sekunden auf Platz 2. Nach dem Michael in den letzten Jahren bereits im Team für den OSC Hamburg gestartet ist, tritt er ab diesem Jahr auch im Einzel für den OSC an.

Michael blieb deutlich unter der Richtzeit von 90 – 105 Minuten für die Ultralang-Strecke. Die Laufzeiten in H21AL lagen dagegen deutlich über der Richtzeit von 120 – 135 Minuten. Hier zeigte Torben Timmermann seine Ausdauerqualitäten mit einem 4. Platz und einer Laufzeit von 2:49:23.

Mitglieder- und Fachgebietsversammlung

Harmonische Mitgliederversammlung des OSC Hamburg am 5. April:  Der Rückblick auf Mitgliederentwicklung, Finanzen, sportliche Erfolge und durchgeführte Trainings und Wettkämpfe fiel sehr positiv aus. Das Trainings- und Wettkampfprogramm wird in 2019 in ähnlicher Form und in bewährter Zusammenarbeit mit dem SC Klecken weitergeführt: Hamburg-OL 16.-18. August, 4 Läufe Winterserie Nord, 6 Läufe Sommerserie Nord . Große Neuigkeit war die Vergabe DM Sprint und DM Mittel in 2021 an die Ausrichtergemeinschaft OSC Hamburg/ SC Klecken. Die beiden DMen sind für den 12./13. Juni geplant. Einen separaten Hamburg-OL wird es in 2021 nicht geben. Die turnusmäßigen Wahlen zum Vorstand liefen problemlos: Einstimmig wiedergewählt wurden Tim Schröder (1. Vorsitzender), Torben Timmermann (2. Vorsitzender), Carsten Bockelmann (Kassenwart). Einstimmig zum neuen Schriftwart wurde Steve Eibner als Nachfolger von Jörg Höfer gewählt.

Seit Ende 2018 ist der Orientierungslauf (OL) im Verband für Turnen und Freizeit ein eigenes Fachgebiet. Auf der Fachgebietsversammlung am 10. April wurde Tim Schröder zur ehrenamtlichen Fachgebietsleitung gewählt.