Deutsche Park Tour am 12.08. in Hamburg

Die deutsche Park Tour macht auch in diesem Jahr Halt in Hamburg. Am 12. August findet der Sprint im Hamburger Stadtpark sowie der angrenzenden City Nord statt. Es wird ein Doppelsprint mit Zeitaddition veranstaltet, der mit 1,1-fachen Faktor in die Gesamtwertung zur Deutschen Parktour eingeht.

Nachdem im letzten Jahr die City Nord erstmalig für einen Orientierungswettkampf genutzt wurde und die Läufer reihenweise vor komplexe Orientierungsaufgaben gestellt wurden, wird auf dieses Jahr einer der beiden Läufe dort stattfinden. Die City Nord besteht aus mehreren Bürokomplexen, die sich teilweise über verschiedene Ebenen erstrecken, so dass knifflige Routenwahlen entstehen. Der erste Lauf an diesem Samstag wird unter anderem durch den neu aufgenommenen Westteil des Hamburg Stadtparks führen. Die Bahnen werden in diesem Jahr von Tim Schröder und Paul Lützkendorf gelegt. Erster Start am Samstag ist um 12 Uhr.

Die Veranstaltung ist eingebettet in den Hamburg-OL 2017, ein vereinsübergreifendes OL-Wettkampf- und Trainingswochenende mit drei Veranstaltungen an drei Tagen. Rund 300 Teilnehmer sind neue Rekordbeteiligung für den Hamburg-OL, mit vielen Teilnehmern aus Niedersachsen aber auch dem gesamten Bundesgebiet und Dänemark. Am Sonntag findet südlich von Hamburg, ausgerichtet durch den SC Klecken, die Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Lang-OL statt. Eine Trainingsmöglichkeit am Freitagabend am Altonaer Balkon rundet das Programm ab. Eine Übernachtungsmöglichkeit ist in der Sporthalle Klecken für das gesamte Wochenende vorhanden.

Der Lang-OL findet in einem eiszeitlich geformten Gelände im Nordteil des Naturparks Lüneburger Heide statt. Wettkampfzentrum ist die Waldklinik Jesteburg, wo der SC Klecken schon einmal 2006 zu Gast war. Das Waldgebiet weist mit Kiefern und Blaubeerbewuchs viele Merkmale eines Heidegebietes auf. Typische Sommervegetation wie Farnkraut und Brombeere fehlen fast völlig. Zusammen mit den OL-technischen Anforderungen, dem Orientieren nach Höhenlinien, verspricht der Wettkampf eine interessante Herausforderung für alle Teilnehmer zu werden.

Weitere Informationen gibt es unter http://www.hamburg-ol.de/

Überarbeitete OL-Karten Darstellung (ISOM 2017)

Bist du schon auf unbekannte Symbole auf neueren OL-Karten gestossen? Die IOF hat eine neue Darstellungsvorschrift (ISOM 2017) im Frühjahr diesen Jahres veröffentlicht und die neue Norm kann bereits genutzt werden. Ab 1. Januar 2018 soll sie bei allen Veranstaltungen genutzt werden.

Laufe die Strecke im „No Man’s Land“ (Quelle: MapMore) und mache dich mit den Symbolen vertraut. Schaue unbekannte und neue Symbole in der IOF Norm nach. Laufe beim Herbst-OL des TSV Malente und dem OSC Training im Bergedorfer Gehölz auf überarbeiteten OL-Karten nach ISOM 2017. Mehr Informationen findest du hier: Artikel auf orientierungslauf.de,  ISOM 2017 auf der IOF Homepage

TERMINE 2. HJ 2017: HAMBURG, S-H UND NDS

09. Jul  ergebnisse  OL in Büchen, TSV Nusse
24.-29. Jul  ergebnisse  5-Tage-OL Uslar
11.-13 Aug  homepage  Hamburg-OL: Prolog, Doppelsprint, Lang-OL
26./27. Aug  ergebnisse  LM NDS Staffel- und Mannschaft-OL, MTV Braunschweig in St. Andreasberg (Harz)
02. Sept LRL  ergebnisse  NDS Lang-OL, MTV Seesen, in Münchehof
09. Sept LM  ergebnisse  NDS Mittel-OL, TK Hannover, in der Region Hannover
10. Sept  ergebnisse  Lang-OL, TSV Malente
16./17. Sept  Deutsche Meisterschaften Staffel und Mannschaft, Pulsnitz/ Sachsen
23./24. Sept Deutsche Meisterschaften Einzel Langdistanz und D-Cup, Eberswalde/ Brandenburg

30. Sept  ergebnisse  Training OSC Hamburg, Bergedorf
7. Okt  ergebnisse  Fahrrad-OL, TSV Nusse
22. Okt  einladung  LRL-Finale NDS, Lang-OL, MTK Bad Harzburg, voraussichtlich in Clausthal-Zellerfeld
04. Nov  einladung  Nacht-OL, TSV Malente
10. Dez  einladung  Nikolaus-OL, TSV Malente
31. Dez Silvester-OL, SC Klecken

Christian Teich mit Top-Leistungen beim 3-Tage-OL in Berlin

Drei ganz unterschiedliche Läufe wurden beim 3- Tage-OL über Pfingsten in Berlin geboten: Ein Sprint-OL im Volkspark Friedrichshain, City-Race im Zentrum von Berlin und zum Abschluss einen BRL im Tegeler Forst. Ausführlicher Bericht

Christian Teich zeigte sehr gute Leistungen. Er gewann die Hauptklasse Herren sowohl im Sprint-OL als auch beim City Race, und wurde Zweiter in der Gesamtwertung. Beim Sprint-OL starteten weitere drei OSC-Läufer in der Hauptklasse: Paul Lützkendorf lief als 7. in die Top-10 und ein enges Rennen gab es zwischen Tim Schröder als 26. und Torben Timmermann als 29.

Metropolregion Hamburg wird Teil des Grenzturniers

Das 43. Grenzturnier fand in diesem Jahr direkt nördlich der deutsch-dänischen Grenze statt und war mit 160 Teilnehmern gut besucht. Ein toller Zielplatz, herrliches Wetter und ein anspruchsvoller Wald waren die Zutaten zu einem – wie immer – sehr familiären Grenzturnier.

Sportlich was es eine ganz knappe Sache. Das südliche Dänemark hatte am Ende mit 77 zu 73 Punkten die Nase vorn. Wir waren mit unseren Läufern und Läuferinnen in fast allen Klassen präsent und zeigten zum Teil sehr gute Leistungen, u.a. erste Plätze für Annika Stamer (D12), Kristaps Grahl (H16), Christian Stamer (H21), Henning Düsterhöft (H35) und Hans-Christian Strib (H65).

Traditionell ist das Grenzturnier ein Freundschaftswettkampf der Vereine im südlichen Dänemark (dem ehemaligen Nordschleswig) und Schleswig-Holstein. In diesem Jahr hat man sich zusammengesetzt, um etwaige Anpassungen zu diskutieren. Das Gespräch brachte schnelle Einigkeit: Das Grenzturnier wird weiter jedes Jahr an Himmelfahrt stattfinden. Austragungsort sind die Wälder direkt nördlich der deutsch-dänischen Grenze, wobei es auch möglich ist, dass ein deutscher Verein den Wettkampf ausrichtet. Der Teilnehmerkreis wird auf die Region Süddänemark und Schleswig-Holstein gemeinsam mit der Metropolregion Hamburg erweitert. Zusätzlich wird am Mittwochabend ein Sprint angeboten, welcher nicht für die Grenzturnier Wertung zählt. Ab nächstes Jahr ist der OSC Hamburg dabei, dann sicher auch mit mehr Teilnehmern als dieses Jahr.

Ergebnisse, Karten und Bilder

Påskeløb 2017

Fette Beute für den OSC Hamburg mit zwei Podestplätzen beim traditionellen dänischen Oster-3-Tage-OL „Påskeløb“: Tim Schröder wurde Gesamtsieger H35A mit einer soliden Leistung in einer Klasse, die nicht ganz so stark besetzt war. Die H50A war sowohl in Breite als auch Spitze sehr gut besetzt und Michael Finkenstaedt erreichte einen starken 3. Platz. Påskeløb 2017

4. Lauf Winterserie TuRa Harksheide 19. März

Wintertraining 2017 bei TuRa Harksheide in der Quickborner Heide und 4. Lauf der „Winterlaufserie Nord 2016 / 2017“ des SC Klecken.

Die Bahnlegung stammt noch von Horst Buhmann. 2013 musste das Wintertraining wegen schlechter Witterungsverhältnisse abgesagt werden. Auch beim Nachholen dieses Trainings war der Wettergott wenig gnädig. Diesmal konnte aber gelaufen werden und es wurden 111 Strecken gelaufen: Ergebnisse

Die OSC-Serie für den schnellsten Läufer über alle vier Bahnen bei der Winterserie 2016/ 2017 hat gehalten. Diesmal war Torben Timmermann schnellster über alle 4 Bahnen. Vorher haben dies bereits Michael Finkenstädt beim Silvester-OL, Christian Teich im Altonaer Volkpark und Jonathan Häußler beim Wintertraining in Harburg geschafft.